Alle Teilnehmer

Damit Ihr einen Einblick bekommen könnt, welche Nachbarschaftsprojekte bereits an unserer Werkstattreihe teilgenommen haben, findet Ihr hier eine Karte aller Teilnehmer und bisheriger Werkstätten.

Vollbildanzeige

Übersicht aller Teilnehmer mit ein paar Worten zum Inhalt ihres Engagements:

Werkstatt in München (Juli 2016)

  • Neues Leben für einen alten Hof, Asendorf –  Ein alter Bauernhof soll als als Mehrgenerationenhaus genutzt werden. Drumherum soll es Werkstätten, solidarische Landwirtschaft, Kulturinitiativen, Veranstaltungssaal und Café geben.
  • Wohnprojekt5, Bielefeld –  Ein Wohnprojekt mit 38 Wohnungen wird neu gebaut und öffnet sich in die Nachbarschaft mit einem 115 m² großen Gemeinschaftsraum für Veranstaltungen, Cafe, Nachbarschaftsfeste..
  • Elixir Dresden e.V., Dresden –  Ein denkmalgeschütztes Gebäude soll zum Leben, Wohnen und Arbeiten genutzt werden. Die Stadtgesellschaft nutzt es darüber hinaus für Begegnungen, Kultur, als Lernort und als Treffpunkt.
  • #Rosenwerk in Trägerschaft des Konglomerat e.V., Dresden – Ein Gebäudeteil von 500 m² , in dem ehemals ein Textilgroßhandel betrieben wurde, wird als offene Werkstatt genutzt. Es werden außerdem Kulturprojekte durchgeführt und ein Nachbarschaftsladen betrieben.
  • RABRYKA – Ein Jugend.Stadt.Labor, Görlitz –  Ein soziokulturelles Stadtlabor auf drei Hektar Fläche mit drei Fabrikgebäuden (eine alte Hefefabrik, eine Furnierhalle, ein Bürokomplex) soll entstehen.
  • Die Chapel e.V., Heidelberg –  Auf einer Konversionsfläche wird in der denkmalgeschützten Chapel ein Bürgerzentrum entstehen.
  • Allerweltshaus e.V., Köln –  Soziale Gerechtigkeit, Achtung der Menschenrechte und Verantwortung für die nachkommenden Generationen durch umweltgerechtes Wirtschaften sind Leitlinien unseres Handelns und werden in Form von Projekten in den Stadtteil hinein getragen.
  • Kulturverein Wacker Fabrik e.V., Mühltal –  Eine stillgelegte Fabrikanlage mit 10 Gebäuden und mehreren Höfen ist Ort der Arbeit, des Leben und der Kultur unter einem Dach.
  • Ackermannbogen e.V., München –  Förderung von Nachbarschaft und lebendigem unterstützendem Miteinander im Neubau-Quartier Ackermannbogen durch Nachbarschaftstreffs mit 3 Standorten, ein KulturBüro und mehrere thematische Projektgruppen.
  • Danklsalon, München –  Eine Erdgeschosswohnung der WOGENO München e.G. wird kostenfrei für nachbarschaftliche Nutzungen zur Verfügung gestellt.
  • MUCCA, München – Ein gemeinwohlorientiertes, nachhaltig wirtschaftendes Haus ermöglicht alle Sparten der Kunst, kulturellen Bildung, Soziokultur sowie interdisziplinäre und interkulturelle Räume.
  • München, Stadtteiltreff Laim –  Geplant ist ein Stadtteiltreff z.B. Laden-Cafe, Treffpunkt, Raum für Vereine und Vernetzung, neue Ideen für den Stadtteil, Kurse
  • Nachbarschaftshaus SCHOLLE 34, Potsdam –  Nachbarschaftshaus mit Räumen für Begegnung, Bildung, Kultur, Heilung und Erholung, das von Menschen jeden Alters und jeder Herkunft gemeinschaftlich genutzt werden kann.
  • Wohnprojekt Ro70 eG, Weimar –  Ein ehemaliges Klinikum wird saniert und als Mehrgenerationengemeinschaft mit der praktizierten Idee eines offenen, sozialen Miteinanders mit einem schönen Park, Nachbarschaftscafé mit Gemeinschaftsgärten genutzt.

Werkstatt in Frankfurt a.M. (November 2015)

Werkstatt in Mönchengladbach (Mai 2015)

  • Barrierefreier Umbau und Sicherung der Immobilie des Arbeitslosenzentrums (ALZ), Mönchengladbach – Arbeitslosenberatung, Mittagstisch und vielfältiges Begegnungsräumen als tragende Säule der Quartiersarbeit
  • Begegnungsstätte für Menschen mit Hunden, Waldbröl
  • Mehmet-Turgut-Haus @ Soziales Rostock, Rostock – ein Mischprojekt aus Wohnen, Begegnungsstätte und sozialer Ökonomie sowie Anlaufstelle für gemeinschaftsorientierte Lebensweisen
  • VIERTELBUDE, Mönchengladbach – Kommunikationszentrale, Büro, Veranstaltungsort, Lagerstätte für Anwohner und Aktivitäten des Vereins
  • Altern- aber bitte zuhause, Paderborn – Infrastrukturen werden aufgebaut, um alten Menschen ein selbst bestimmtes Leben in ihrem zu Hause zu ermöglichen
  • Etage Zwo – Bürgertreff in Rheydt-Mitte, Mönchengladbach – ein Treffpunkt für kleine Vereine und Initiativen, Bürgertreff und zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements im Quartier
  • BürgerBahnhof, Wuppertal – ein denkmalgeschützes Bahnhofensemble wird revitalisiert und zum multifunktionalen Treffpunkt
  • Keywork – Soziale Plastik im Quartier, Düsseldorf – vernetzen, beraten, gemeinsam tun – ein gesamtes Quartier wird für Aktionen und Experimente genutzt
  • Umwandlung der Laurentiusschule in den Laurentiushof in Dorsten-Lembeck, Dorsten – eine ehemalige Hauptschule wird zum kreativen Dorfmittelpunkt mit Arbeiten, Wohnen und Freizeit
  • Gemeinschaftliches Wohnen mit Jung und Alt in einer lebendigen Nachbarschaft, Poppenhausen – ein Resthof mit 5 Wohnungen, Wirtschaftsgebäuden und Bauerngarten soll Ort des nachbarschaftlichen Handelns werden
  • Die „Alte Küche“ – das Herz für Alsterdorf, Hamburg – die ehemalige zentrale Küche der Alsterdorfer Anstalten soll zum inklusiven Kultur- und Veranstaltungszentrum werden
  • Kunst im Raum, Mönchengladbach – vergessene und ungenutzte Orte werden durch Ausstellungen zugänglich gemacht
  • Community-Migration GarageBilk, Düsseldorf – ein Coworking Space mit offenem Veranstaltungskonzept
  • >IMPULS<, Hagen – ein Ort für Begegnung und Erfahrung für Kreativwirtschaftler
  • Plug & Play workspace, Stuttgart – das gemeinnützige Projekt haucht  mit mobilen Räumen toten Orten Leben ein

Werkstatt in Bonn (Oktober 2014)

Werkstatt in Hannover (Mai 2014)

  • Ideenswerkstatt Beinander, Nürnberg – ein Ort für das Quartier zur Vernetzung, Zusammenhalt, Kommunikation, Identität, Nachbarschaft und Heimat
  • WohnwertGaarden, Kiel – Mietshauseigentümer aus zwei Straßen wollen sich kennenlernen, Potentiale erkennen und gemeinsam etwas für sich und ihren Stadtteil unternehmen
  • Pro Mirke e.V., Wuppertal – Sanierung und Betrieb eines Freibads als Raum zum Spielen, Toben und Entspannen
  • Recycling-Kosmos Ottakringer Straße, Wien – eine Straße und angrenzende leerstehende Geschäfte sollen unter dem Thema Nachhaltigkeit neu belebt werden
  • Gartentafel, Hannover Nord – Nachbarschaftliche Hilfe auf privatem und öffentlichen Grundstücken zur Bewusstseinsbildung für Natur und Umwelt
  • Wir in der Hasseldelle, Solingen – gemeinschaftliches Gärtnern mit den Bewohnern des Quartiers in Hochbeeten im Innenhof einer Hochhaussiedlung
  • Projektwerkstatt 50plus, Gelsenkirchen – Umgestaltung der ehemaligen Polizeiwache in ein Generationenhaus mit Gemeinschaftsräumen, kleinen Läden, Arzt- und Therapiepraxen
  • Rathausstern Lichtenberg e.V., Berlin -eine alte Feuerwache wird zum Treffpunkt, Bewegungsraum und Garten als Mietshaussyndikatsmodell
  • Menschenskinder, Darmstadt – Ein Platz für alle, der Halt, Verbundenheit und Lebenslust gibt, der das Leben nicht trennt in Alltag und Krise, der begleiten möchte, aber nicht belehren
  • Konglomerat e.V., Dresden – eine offene Werkstatt, Stadtteilladen und multifunktionaler Projektraum in einem Gründerzeitviertel
  • Gängeviertel e.V., Hamburg – Quartierskonzept mit sozialer Ausrichtung unter Einbeziehung der späteren Nutzer, Mieter und Nachbarn
  • Ideenwerkstatt Dorfzukunft e.V., Flegessen, Hasperde, Klein Süntel – eine Anpackergemeinschaft, die Pfarrhaus für die dörfliche Zukunftsfähigkeit nutzen will
  • AG Leben im Alter, Hamburg – Pflegeheime als Treffpunkt und Verbindung von drinnen/draußen und jung/alt