Kategorie „Immovielien“

Der Begriff „Immovielien“ steht für Immobilien von Vielen für Viele. Unser Blog „Neue Nachbarschaft“ richtet sich primär an Nachbarschaftsinitiativen, die Verantwortung für Räume in ihren Quartieren übernehmen – Räume, in denen sich Menschen treffen, etwas herstellen, Kultur und Kunst produzieren, gemeinsam feiern oder die Nahversorgung sichern können. Viele interessante Beispiele dazu gibt es hier.

Foto: Sandra Scholten

Kult in Köln – Bürgergemeinschaft Rathenauplatz e.V.

Umgeben von kultigen kleinen Cafés, Lokalen und schmucken Altbauten liegt der Rathenauplatz in der Kölner Neustadt-Süd. Der 40 Jahre alte Verein „Bürgergemeinschaft Rathenauplatz e.V. - Köln“ betritt seit einigen Jahren [...]Weiterlesen

Foto: Henning Austmann

Drei Stelen für die gute Nachbarschaft

Es geht voran in Flegessen; auch wenn sich die Zeitpläne ein wenig verschoben haben: Die Baugenehmigung für den neuen, von Dorfbewohnern gemeinschaftlich geplanten, finanzierten und später auch betriebenen Dorfladen lieg [...]Weiterlesen

Das Samtweberviertel Krefeld

Mit einer Immovielie das Gemeinwesen eines Stadtteils stärken - dafür hat die Montag Stiftung in Krefeld eine Alte Samtweberei erworben und nutzt diese als sozialen und ökonomischen Impuls für das Gemeinwesen. Gemein [...]Weiterlesen

http://www.2up2down.org.uk/ Zugriff am 12.08.2014

2Up 2Down / Homebaked

Über die vergangenen zwei Jahre hat sich eine Gruppe Liverpooler aufgemacht, die Geschicke ihrer Nachbarschaft selbst in die Hand zu nehmen. Gemeinsam mit der Künstlerin Jeanne van Heeswijk und dem Architektenteam URBED [...]Weiterlesen

Foto: Marcus Paul

Nachbarschaftsgärten e.V. – eine Insel auf Zeit?

Der Nachbarschaftsgärten e.V. ist eine Insel auf Zeit im Leipziger Stadtteil Lindenau, Mitten im Leipziger Westen, dort wo Beton gerade zu Gold gemacht wird. Möglich ist sie nur, weil die Stadt, Immobilieneigentümer und [...]Weiterlesen

Foto: Espen Eichhöfer/ © Montag Stiftung Urbane Räume

Gemeinsam in Gemeinschaft investieren

Sind wir verrückt? Wir haben kein Geld und wollen Immobilienbesitzer werden. Vielleicht, denn wir, die Initiative Rathausstern Lichtenberg, wollen in Berlin eine ehemalige Polizeiwache kaufen und entwickeln. Unser Gemein [...]Weiterlesen

Foto: WohnBund-Beratung-NRW / Rolf Martin

Vom mühsamen, aber lohnenden Weg zur eigenen Immobilie

Alternative Wohnprojekte können ein "sozialer Anker" für einen ganzen Stadtteil sein - Bericht vom Wohnprojektetag NRW, an dem über 40 geplante und bestehende Wohnprojekte teilnahmen. (mehr …) [...]Weiterlesen

Foto: Hauptweg/Nebenwege/Heinrich Völkel

Krise und Alltag unter einem Dach – Menschenskinder Darmstadt

„Es macht mich sehr glücklich etwas zu tun, was mir selber Spaß macht und anderen gut tut.“ Charlotte Weidenhammer, eine der Initiatoren des Vereins Menschenskinder e.V. aus Darmstadt spricht vielen engagierten Bürgerinn [...]Weiterlesen

Foto: HauptwegNebenwege/EE

Volles Haus in Lunow

Zahlreiche Renovierungsarbeiten und Ärger über gestohlene Spielgeräte - im Begegnungszentrum Lunow verliefen die vergangenen Monate trotz Winterpause turbulent. Seit Mitte Mai kommen auch wieder die Schulklassen, um ihre [...]Weiterlesen

Foto: HauptwegNebenwege/JS

Keine Angst vor Immobilien: Mit „Lust und Energie“ einen Raum für die Nachbarschaft geschaffen

„Was? Du ziehst nach Kalk, warum das denn?“ Selma Scheele, Sandra Jasper und Liliana Gnap kennen alle die Frage, die Freunde vor dem Umzug gestellt haben. Sie lachen heute darüber. (mehr …) [...]Weiterlesen