Christuskirche in Halle Freiimfelde - Foto: Roland Mattmüller

Christuskirche in Halle Freiimfelde - Foto: Roland Mattmüller

Vorankündigung: 17./18. November regionale Werkstatt für Projekte in Halle/Saale

Wir laden Immovielien im November zur regionalen Werkstatt in Halle ein. Neben professioneller Beratung und gegenseitigem voneinander Lernen stehen die Vernetzung und Gewinnung neuer Partner auf der Tagesordnung. Wir besuchen einige Projekte, um einen authentischen Einblick zu bekommen. Zielgruppe sind Projekte in und um Halle sowie Magdeburg.

Halle an der Saale galt jahrelang als „schrumpfende Stadt“. Anders als prophezeit, wächst die Stadt aber seit 2014 vor allem durch Zuzug (auch von Studierenden) maßgeblich und hat inzwischen eine Einwohnerzahl von etwa 241.000 Menschen erreicht.

Begleitet wird dieses neue Wachstum mit einem Gedeihen von gemeinwohlorientierten Projekten wie Stadtteilinitiativen, Gemeinschaftsgärten oder Wohnprojekte. In Halle und Umgebung gibt es sowohl einige alte Hasen, die bereits in der Nachwendezeit entstanden sind, als auch zahlreiche jüngere Projekte, die noch in der motivierten Gründungsphase stecken. Bürokratische Hürden, schwierige Gruppenprozesse und die Frage nach Nachhaltigkeit beschäftigen die meisten von ihnen.

Die Werkstatt organisiert im Auftrag der Montag Stiftung Urbane Räume der Bildungswerk Stadt von unten e.V. Bewerbt Euch bis zum 30.09.2017 unter veranstaltung@hwr-leipzig.org.

 

Autor/en

avatar

Antje Eickhoff Team Neue Nachbarschaft der Montag Stiftung Urbane Räume: Antje Eickhoff (Dipl.-Ing. Raumplanung) ist zuständig für die Themen der Neuen Nachbarschaft, Initialkapital und Quartiersentwicklung. Sie bringt Erfahrungen aus dem Quartiersmanagement und aus der Stadterneuerung in Köln, Bonn, Düsseldorf und Bergheim mit und ist als Fachkraft für barrierefreies Bauen ausgebildet.