Samtweberei im Umbau - Foto: Marcel Rotzinger

Samtweberei im Umbau - Foto: Marcel Rotzinger

16. März in Hagen: Wohnen neu denken – Visionen, Strategien, Beispiele für lebendige Quartiersentwicklung

Ideen und Beispiele zukunftsweisender Quartiersentwicklung werden von der Vision bis zur Realisierung vorgestellt. Beispiele dafür sind unsere Samtweberei in Krefeld, die Bürgergemeinschaft Eichstädt, die „HausAufgaben“ in Barkenberg oder das „Bielefelder Modell“.

Diskutiert wird die Frage: Wie wollen wir leben – wie können wir wohnen? Das Seminar ist für jedermann und soll dazu anregen, sich weiter mit der Thematik auseinander zu setzen. Antje Eickhoff wird vom Team Neue Nachbarschaft mit dabei sein und die Arbeit der Montag Stiftung Urbane Räume vorstellen.

Veranstaltungsort: ist die VHS, Villa Post, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen
Uhrzeit: 17:00-19:30

Der Kurs ist kostenfrei, anmelden könnt Ihr Euch hier.

Autor/en

avatar

Kristin Gehm Seit der ersten Stunde der Montag Stiftung Urbane Räume 2006 ist Kristin Gehm mit an Bord. Erst zum Thema Pädagogische Architektur tätig, ist sie seit 2014 ein Teil des Teams Neue Nachbarschaft. Sie hat in Nürnberg Architektur und in Bamberg Denkmalpflege studiert, bevor sie 2004 in Dortmund im Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung ihr Berufsleben begonnen hat.