Foto: Thomas Puschmann

Foto: Thomas Puschmann

Der Konvent „Immobilien für viele“: so war´s…

Nach zwei Tagen spannendem Programm mit Politik, Praxis, Projektmachern, Partnern und Protokollanten ging am Freitag, 04.11 der erste Konvent „Immobilien für viele“ in Leipzig zu Ende. In konzentrierter aber auch aufgelockerter Stimmung wurden die fünf vorbereiteten Forderungen für Immovielien der Öffentlichkeit vorgestellt. Man war sich einig: Es braucht eine Lobby für Immovielien!

Der Konvent war das erste große Treffen von Mitdenkern und Mitmachern, die gemeinsam seit einem Jahr Ideen, Probleme und Lösungsansätze diskutiert, Forderungen entwickelt und diese auf Herz und Niere geprüft haben, um gemeinwohlorientierte und nachbarschaftlich engagierte Immobilienprojekte voranzubringen.  Dazu haben sich Vertreter von Politik, Wirtschaft und Banken, aber auch der Initiativen und Kommunen darüber ausgetauscht, wie man von der jeweiligen Seite Unterstützung für Immovielien leisten kann. Hintergründe und die ausführlichen Forderungen findet Ihr hier.

Wir freuen uns über viele positive Rückmeldungen und sind noch etwas im Begeisterungstaumel. Danke an alle Mitwirkenden! Nun wird aufgeräumt und gesichtet und die weitere Beratung vorbereitet. Eine Dokumentation folgt…

Hier erste Bildeindrücke aus den wunderbaren Räumen der Konsumzentrale, dem Bootshaus und dem Social Impact Lab Leipzig:

Autor/en

avatar

Antje Eickhoff Team Neue Nachbarschaft der Montag Stiftung Urbane Räume: Antje Eickhoff (Dipl.-Ing. Raumplanung) ist zuständig für die Themen der Neuen Nachbarschaft, Initialkapital und Quartiersentwicklung. Sie bringt Erfahrungen aus dem Quartiersmanagement und aus der Stadterneuerung in Köln, Bonn, Düsseldorf und Bergheim mit und ist als Fachkraft für barrierefreies Bauen ausgebildet.