0805_Schwimmgeld

Civic Crowdfunding – Wie Crowdfunding die Stadt verändert

Crowdfunding, Crowdlending oder Crowdinvesting – Die Idee dahinter ist, dass viele ein Vorhaben mit kleinen Beiträgen finanzieren helfen. Auf germancrowdfunding.net erschien unlängst ein Artikel, der die Chancen für Kommunen aufzeigt, die diese Strategien bieten.

Die ein oder andere Nachbarschaftsinitiative denkt über Crowdfunding nach, nutzt es bereits oder hat es sogar schon genutzt – auch wenn der Begriff dabei nicht unbedingt gefallen ist und das Ganze offline stattfand. Die Menschen hinter dem Dorfhaus Gielsdorf zum Beispiel oder die Rathaussterne aus Berlin Lichtenberg setzten auf Crowdfunding.

Crowdfunding bietet aber nicht nur Chancen für kreative Projekte und junge Start-Ups, sondern kann auch im lokalen / regionalen Kontext nachhaltige Impulse setzen. Welche, das zeigt der Artikel  Civic Crowdfunding – Wie Crowdfunding die Stadt verändert und welche Potenziale das neue Finanzierungsinstrument für Städte und Regionen hat. Er erklärt die Herkunft, die Begriffe (Crowdfunding, Crowdlending oder Crowdinvesting), die Motive dahinter und benennt auch die Grenzen dieses Instruments.

Ob als Crowdfunding-Interessierter oder als jemand, der auf der Suche nach Finanzierungstöpfen für das eigene Projekt ist, sollten Sie sich diesen ausführlichen Artikel auf jeden Fall anschauen. Er ist sowohl für Initiativen als auch für Kommunale eine wertvolle Lektüre.

Autor/en

avatar

Marcus Paul Marcus Paul (* 1980) war von 2009-2016 Mitarbeiter der Montag Stiftung Urbane Räume. Nun ist er bei Startklar! Projektkommunikation und kümmert sich um Projekte im Landesprogramm "Initiative ergreifen". Seit 2015 baut er in Halle (Saale) ein neues Projekt im Programm "Initialkapital für eine chancengerechte Stadtteilentwicklung" auf. 2012-2015 verantwortete er die Entwicklung des Programms Neue Nachbarschaft. Marcus Paul studierte Architektur/Städtebau und Elektrotechnik an der RWTH Aachen. Nach seinem Studium arbeitete er in verschiedenen Architekturbüros in Aachen und Köln.